Die FANUC Deutschland GmbH hat sich alle Schulungen zertifizieren lassen und ist damit zertifizierter Bildungsträger nach der AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung).
Aufgrund dieser Zertifizierung können Unternehmen Ihre Mitarbeiter von der FANUC Deutschland GmbH weiterbilden lassen und verschiedene Förderkonzepte in Anspruch nehmen.
Die Bundesagentur für Arbeit fördert diese Maßnahme.

Möglichkeiten für beschäftigte Arbeitnehmer:

  • Die Übernahme von Weiterbildungskosten und die Zahlung von Zuschüssen zum Arbeitsentgelt setzen grundsätzlich eine Co-Finanzierung durch den Arbeitgeber voraus.

Zuschüsse zu den Lehrgangskosten:

  • in Kleinstunternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten 100 Prozent,
  • in KMU mit bis zu 250 Beschäftigten bis zu 50 Prozent,
  • in größeren Betrieben ab 250 Beschäftigten bis zu 25 Prozent und
  • bei großen Unternehmen ab 2.500 Beschäftigten bis zu 15 Prozent und wenn eine tarifliche oder Betriebsvereinbarung zu Qualifizierung vorliegt, bis zu 20 Prozent.
  • Bei älteren Beschäftigten (ab 45. Lebensjahr) oder Beschäftigten mit einer Schwerbehinderung kann in KMU bis zu 100 Prozent gefördert werden.
  • Die o.a. Zuschüsse der BA zu Lehrgangskosten und Arbeitsentgelt werden unabhängig von der Betriebsgröße um jeweils 10 Prozentpunkte erhöht, wenn mindestens jeder fünfte Beschäftigte eines Betriebes einer Weiterbildung bedarf. Bei KMU (10 bis < 250 Beschäftigte) kann der Zuschuss bereits erhöht werden, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten eine Weiterbildung benötigen.
  • Bei Vorliegen einer Betriebsvereinbarung zur beruflichen Weiterbildung oder eines Tarifvertrages, der betriebsbezogen Weiterbildung vorsieht, wird zudem eine um 5 Prozentpunkte höhere Förderung für Lehrgangskosten und Arbeitsentgeltgeleistet. Fällt Beides zusammen, bedeutet dies eine um bis zu 15 Prozentpunkte erhöhte Förderung.

Darüber hinaus können nach dem SGB III nur Weiterbildungen gefördert werden, die außerhalb des Betriebes bzw. von einem zugelassenen Träger im Betrieb durchgeführt werden und mehr als 120 Stunden dauern.

Bildungsgutschein:

Neben Arbeitnehmenden können auch Arbeitslose, bei denen die Weiterbildung notwendig ist, einen Bildungsgutschein erhalten.

Inhalte des Bildungsgutscheins:

  • Ziel der Weiterbildung
  • Dauer der Weiterbildung
  • Regionaler Geltungsbereich
  • Kosten, die übernommen werden (z.B. Lehrgangskosten, Fahrtkosten)
  • Gültigkeitsdauer

Soziale Absicherung:
Sie sind sozial abgesichert, wenn Sie während Ihrer Arbeitslosigkeit eine Weiterbildung besuchen, die mit Bildungsgutschein gefördert wird. Welche Beiträge übernommen werden, können Sie auf der Homepage der Arbeitsagentur nachlesen. (https://www.arbeitsagentur.de/karriere-und-weiterbildung/foerderung-berufliche-weiterbildung)
Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit unter der Telefonnummer 01801/66 44 66 (3,9 Cent/Minute).

Die FANUC Akademie ist Bildungsträger und für uns stehen die Erwartungen und Wünsche unserer Schulungsteilnehmer an erster Stelle. Die Schulungsinhalte berücksichtigen die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes und werden entsprechend dieser Anforderungen angepasst und weiterentwickelt. In der Verantwortung als Bildungsträger sind wir bestrebt, alle Bildungsinhalte mit der bestmöglichen Effizienz an die Schulungsteilnehmer heranzubringen. Hierbei unterstützen vor allem modernste Schulungsräume, voll ausgestattet mit allen Arten von Präsentationstechnik und innovativster Anwendertechnologie in den Schulungshallen sowie die ständige Weiterbildung aller Trainer im Unternehmen.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung des Bildungsgutscheins. Kommen Sie gerne auf uns zu:

FANUC Akademie
Ansprechpartner: Alexander Bongart
akademie@fanuc.de
+49 7158 1282 6009
+49 7158 1282 6015